Subscribe to
Posts
Comments

Zar Demetrius I.

Buchinformation
Wulf E. Bley
Demetrius I. - Betrüger oder Betrogener? ISBN 978-3-940868-03-9 erschienen im Hierophant–Verlag 316 Seiten, hochwertiges Paperback
Verkaufspreis 19,95 €
erhältlich direkt beim Verlag, in jeder Buchhandlung, beim Barsortiment der KNV und im
Internet bei Amazon, Thalia, Weltbild, BOL und Booxtra
Der Hierophant-Verlag fühlt sich seinem antiken Vorbild verpflichtet. Darum halten wir unser Programm
klein und fein. Jedes Buch, welches das Siegel des Hierophanten trägt, wählen wir sorgfältig
und liebevoll aus. Wir kreieren Bücher, die in Inhalt und Gestaltung Zeugnis ablegen von
wachem menschlichem Geist, überbordender Phantasie, hoher Bewusstseinsebene, großer Kreativität
und von Schönheit, Leidenschaft und Liebe.
Zum Buch:
Demetrius I. von Wulf Bley ist ein historischer, spannender und gefühlvoller Roman, basierend
auf geschichtlichen Fakten. Zu Beginn gibt der Autor einen Überblick über Zeit und Umstände
im Russland der damaligen Zeit, die den Leser in die Thematik einführt.
Klappentext:
Im Jahre 1603 taucht in Polen nahe Krakau am Hofe des Grafen Mnischek ein gewisser Demetrius
auf, von dem behauptet wird, er sei der bislang tot geglaubte zweite Sohn des verstorbenen
russischen Schreckensherrschers Iwan Iwanowitsch. Gräfin Marina, die schöne,
junge Tochter des Grafen verliebt sich in Demetrius und ihre Liebe wird erwidert. Kurze Zeit
später beschwören etliche Zeugen, auch vor Polens König Sigismund, dass Demetrius Iwans
rechtmäßiger Erbe sei. Nun gilt es für Demetrius, zunächst die russischen Grenzgebiete und
später auch die Hauptstadt Moskau zu erobern und Boris Godunow, den amtierenden
Zaren, zu entthronen. Ein blutiger Feldzug mit ungewissem Ausgang beginnt …

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.